Background Image

Ihre Herausforderungen

Progressiv zu sein erfordert mehr

Markenpositionierung für Unternehmen der Green Economy stellt ganz eigene Herausforderungen. Sie müssen nicht wie klassische Marken bewahren, verteidigen oder erobern, sondern es gilt, auch ihre spezifischen grünen USPs in deren besonderen Dimensionen herauszuarbeiten. Nur so kann es gelingen, sich in einem extrem dynamischen Umfeld konsequent zu behaupten.

Macbook

Wir haben folgende Top-Herausforderungen für die Green Economy erkannt:

  • 1. Es braucht Geduld

    Eine Marke bringt man nicht auf den Markt und dann ist sie erfolgreich. Markenpositionierung ist das Ergebnis eines länger andauernden Prozesses. Glaubwürdigkeit muss behutsam und langfristig aufgebaut werden.

  • 2. Ohne Konsistenz geht es nicht

    Progressive Marken weisen Konstanz auf und verändern sich nicht permanent. Gerade im rasant wachsenden und sich permanent verändernden Markt der Green Economy ist deshalb konsistente Positionierung eine Schlüsseltugend.

  • 3. Erklären und abgrenzen – aber einfach

    Zur Green Economy gehören Produkte, die aufgrund hoher – oft technologischer – Komplexität oder „grüner“ Produktfeatures vermehrt erklärungsbedürftig sind. Dies birgt die Gefahr, dass Botschaften zu komplex werden. Hier muss prägnant herausgearbeitet werden, worin die „grüne“ Grenze zum Wettbewerb besteht.

  • 4. Maßstäbe für das Heute setzen

    Innovative Branchen neigen dazu, Zukunft oder zukünftige Trends verkaufen zu wollen. Kunden wollen jedoch Lösungen für jetzt existierende Probleme. Progressive Marken müssen deshalb einen neuen Status quo definieren, in ihrem Markt Maßstäbe setzen und progressive Marktnischen schaffen oder besetzen.

  • 5. Verantwortung übernehmen

    Unternehmen, deren Märkte die progressiven Themen unserer Zeit spiegeln, übernehmen Verantwortung für die Gestaltung dieser Märkte und der Gesamtgesellschaft. Dies muss sich auch in der Markenpositionierung wiederfinden.

  • 6. Werte lokalisieren und vermitteln

    Progressive Marken verkörpern Werte wie Nachhaltigkeit, Innovationsstärke, Einsatz für Umweltschutz. Diese Werte sind Bestandteil der Unternehmensphilosophie und müssen auf jedes Produkt ausstrahlen, um die Markenpositionierung kontinuierlich zu festigen.

  • 7. Das eigene Tempo finden

    Marken in der Green Economy sind hin und her gerissen zwischen dem Nacheifern von tradierten Markenbildern und den Erfordernissen eines rasanten Marktgeschehens. Hinzu kommt die Herausforderung, die eigene Markenkommunikation im gleichen Tempo wie die Entwicklung des eigenen Unternehmens voran zu treiben.

Sie wollen wissen, wie wir Ihnen bei der Bewältigung dieser Herausforderungen helfen?
Erfahren Sie mehr über unsere Lösungsstrategien.

  • „Die Imagekampagne der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017, entwickelt von der Agentur vE&K, hat genau unsere Vision authentisch und direkt in Bilder und Texte umgesetzt: Bürger sollen für die Grüne Hauptstadt aktiviert werden und sich mit dieser identifizieren. So einfach, so aussagekräftig. Danke!“

    — Ralph Kindel, Projektleiter Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017

Interesse geweckt? Noch Fragen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Jetzt Kontakt aufnehmen!
Magazin